Beauty

Meine Haarroutine

3. September 2015

 

In diesem Blogpost möchte ich dir meine tägliche Haarroutine zeigen. Gerade mit Locken wie ich sie habe, ist es oft schwer diese zu bändigen und zu kämmen. Doch ich habe durch meine Routine nie Knoten oder Schwierigkeiten beim Durchkämmen!

Haarroutine-web1Die Haarwäsche

Ich persönlich wasche meine Haare jeden bzw. jeden zweiten Tag. Ja, das ist oft! Und nein, meine Kopfhaut und meine Haare leiden nicht darunter. Denn es gibt einige Dinge die man bei der Haarwäsche beachten kann. Ich habe keine empfindliche, trockene oder schnell fettende Kopfhaut. Mein Haar neigt eher zum Trockenen, doch das wird wohl jeder Lockenkopf kennen. Ich wasche das Haar regelmäßig damit ich sie durch kämmen kann und somit keine Knoten entstehen.

Meine Tipps für eine reinigende und pflegende Haarwäsche:Garnier-Fructis-Kräftigende-Spülung

  • Benutze nicht jeden Tag Shampoo
  • Ein Tropfen in der Größe einer Haselnuss an Shampoo reicht für langes Haar
  • Massiere das Shampoo nur direkt am Haaransatz ein, es läuft beim Ausspülen genug in die Spitzen
  • Spüle gründlich aus, mindestens so lange wie du es ein massiert hast

Ich verwende immer eine Spülung, und lasse diese gut 2 Minuten einwirken. Zur Zeit bin ich ganz hin und weg von dem Duft der Kräftigenden Spülung von Garnier Fructis! Der Duft dieser Spülung ist unwiderstehlich, denn sie riecht absolut nach Fruchtzwerge mit Bananengeschmack – yummy.

 

Haarroutine-web2Das Trocknen

Nach dem Duschen knete ich die Haare mit dem Handtuch und wickle sie anschließend zum Turban ein. Das Handtuch saugt die Nässe auf während ich mich mit meiner Hauptpflege beschäftige. Auch beim Trocknen gibt es einige Dinge die du beachten kannst.

  • Lufttrocknen ist die schonendste Art für deine Haare
  • Föhne dein Haar nicht zu heiß, billige Haartrockner haben oft keine Möglichkeit die Hitzestufe zu regulieren und somit schädigst du dein Haar bis in die Haarwurzeln
  • Mit dem Handtuch kannst du dein Haar vorsichtig trocken kneten
  • Zu starkes rubbeln raut die Haaroberfläche an und somit entsteht Spliss

 

Das Kämmen

Garnier-Fructis-Oil-Repair3Lockenköpfe haben es da besonders schwer finde ich. Doch es gibt eine Technik die bei allen
Haartypen ohne Schmerzen und Ziepen perfekt funktioniert.

Von unten nach oben! – Und damit ist nicht gemeint, die Bürste von unten nach oben zu führen, sondern mit kleinen Bewegungen bei den Spitzen an zu fangen und sich nach oben bis zum Ansatz vor zu arbeiten. Somit verhinderst du Knotenbildung und lästiges Ziepen. Damit alles noch ein wenig smoother von Statten geht, verwende ich Pflegemittel wie die Duo-Effekt Pflege vor dem Kämmen. Eine kleine Review zu diesem Produkt findest du übrigens hier.

 

Schlafen mit oder ohne Zopf?

Ich persönlich schlafe immer mit Zopf, da die Haare sonst Nachts zu sehr verknoten. Wer davon zu Kopfschmerzen neigt, kann es mit einem lockeren Zopf oder einer Flechtfrisur versuchen. Ein Haarnetz ist zwar nicht modisch, doch es kann auch dazu beitragen, dass die Haare an Ort und Stelle bleiben.

 

Mein Dutt

Den Dutt trage ich meistens, er hält mir die Haare vom Gesicht fern und sieht auch recht gut aus. Dazu benutze ich immer 2 Haargummis. Einer würde bei der Länge und Masse an Haaren die ich habe, nicht ausreichen. Ich bin ein absoluter Fan der Invisibobbles. Es sind sehr viel weniger ausgerissene Haare nach dem Tragen an den Invisibobbles als mit anderen Haargummis. Eine Macke haben sie allerdings schon: Sie leiern sehr schnell und stark aus. Ich wechsle sie regelmäßig durch um dieses Problem zu umgehen. Haarroutine-web3Haarroutine-web4Haarroutine-web6Für den lockeren Dutt so wie ich in Trage sind wenige Schritte nötig: Das Haar binde ich mit dem ersten Haargummi zu einem Pferdeschwanz. Das geht recht sauber, wenn du das Kopfüber machst. Danach drehe ich zwei Haarbündel zu einer Kordel ein und winde sie auf meinen Kopf in die Form des Dutts. Der zweite Haargummi darüber. Mit der Rundhaarbürste bekämpfe ich abstehende Babyhaare. Et voilà – der Dutt.

Haarroutine-web7

Ich hoffe ich konnte dir den ein oder anderen neuen Tipp mit auf den Weg geben. Lass mir einen Kommentar dar, wenn dir dieser Beitrag gefallen oder du noch weitere Tipps teilen willst.                                                                                                                                                                                          – Amani

You Might Also Like

12 Kommentare

  • Reply Tanja 4. September 2015 at 7:27

    Sehr schöner Eintrag & tolle Bilder 🙂

    • Reply Amani 4. September 2015 at 11:05

      Vielen lieben Dank meine Liebe, ich freu mich dass du meinem Blog so fleißig folgst und immer so gutes Feedback gibst 🙂 <3

  • Reply Christin 4. September 2015 at 12:54

    Ich habe zwar Schnittlauchlocken trotzdem finde ich deinen Beitrag wunderschön aufgebaut und sehr informativ 🙂
    Liebst Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    • Reply Amani 4. September 2015 at 17:10

      „Schnittlauchlocken“ – eine sehr schöne Vorstellung 🙂 Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar Christin!

  • Reply Caterina 4. September 2015 at 19:00

    Toller Dutt. Deine Haare eignen sich auch hervorragend dafür. Sieht super aus und steht dir

    LG Caterina

    http://www.caterinasblog.com

    • Reply Amani 5. September 2015 at 9:49

      Vielen lieben Dank Caterina 🙂

  • Reply Axinja 5. September 2015 at 12:23

    Schöner Post 🙂 Ich habe auch immer Probleme meine Haare dann durchzukämmen – am besten geht es, wenn die Haare schon getrocknet sind. Werde mir mal das Produkt holen 🙂

    • Reply Amani 7. September 2015 at 9:13

      Danke Dir! Ich komme leider nicht mehr durch, wenn die Haare einmal getrocknet sind. Aber das ist sicherlich ein guter Tipp für etwas weniger gelocktes Haar 🙂

  • Reply Femme Noble 10. September 2015 at 16:17

    Hello ♥
    sehr schöner Artikel!
    Ich habe zwar nicht so wunderschöne dicke Haare wie Du aber ich muss auch schon mächtig damit aufpassen.
    Liebe Grüße
    http://www.femme-noble.de

    • Reply Amani 11. September 2015 at 7:50

      Vielen lieben Dank, schön das er dir gefällt 🙂

  • Reply Ria 27. Oktober 2015 at 16:05

    Echt schöne Seite, meine einzige Anmerkung: die Marke Garnier testet ihre Produkte an Tieren.. Als Vegetarier muss ich das erwähnen! ABER: super interessante tipps und tricks für mädels, weiter so 🙂

    • Reply Amani 27. Oktober 2015 at 19:41

      Schön, dass dir mein Blog gefällt liebe Ria 🙂 Und vielen Dank für die Info! Ich verwende momentan ein anderes Spray und werde mich mal informieren welche Marken ihre Produkte an Tieren testen.

    Hinterlasse hier deinen Kommentar